Work in Progress

Mit Lego neue Ideen entwicklen, die Kommunikation verbessern und Problemlösungsprozesse beschleunigen

Wir setzen LEGO gerne und mit großem Zuspruch in Strategie-, Change- und Innovationsprozessen ein. Dabei eignet sich LEGO sowohl für die Arbeit mit Großgruppen, Teams als auch mit Einzelpersonen.

Warum gerade LEGO?

Aus neuropsychologischen Studien wissen wir, dass Denkprozesse in Verbindung mit körperlicher Bewegung und Empfindung, und insbesondere mit den Händen, zu einem tieferen und wesentlich nachhaltigeren Verständnis führen. Auf spielerische Art und Weise fördert die Methode LEGO neue Ideen, verbessert die Kommunikation und beschleunigt Problemlösungsprozesse.

Wie kann das in der Praxis aussehen?

In einem Lego-Workshop mit 120 Personen einer Vertriebseinheit galt es, (1) die Säulen der neuen Vertriebsstrategie zu kommunizieren und (2) die individuellen Beiträge jedes Einzelnen zur deren Umsetzung herauszuarbeiten.

PUETTGEN Consulting konzipierte und moderierte einen Großgruppenworkshop, der fünf Phasen umfasste:

  • Phase 1: Alle 120 Teilnehmer saßen zu zehnt an runden Tischen und nahmen ersten Kontakt mit der Methode Lego auf. Jeder Teilnehmer hatte die Aufgabe, schnell und intuitiv aus 10 Legoteilen ein Modell zu konstruieren. Spielerisch wurden Neugierde, Kreativität und Experimentierfreude (re-)aktiviert.
  • Phase 2: Diese ersten Modelle wurden im Kreis der Kollegen am Tisch vorgestellt und besprochen. Spielerisch wurden die unterschiedlichen Ebenen von Intention, Wahrnehmung und Interpretation reflektiert.
  • Phase 3: Von strategischen Leitfragen inspiriert baute jeder Tisch ein gemeinsames Modell, das die erfolgreiche Umsetzung einer spezifischen Strategiesäule symbolisierte.
  • Phase 4: Im Rückblick aus der Zukunft erörterten die Tische gemeinsam: Was waren die Erfolgsfaktoren dafür, dass wir die Strategie so erfolgreich umgesetzt haben? Welchen Hürden gab es auf dem Weg dahin? Wie haben wir diese Hürden genommen? Was war unser / mein individueller Beitrag?
  • Phase 5: Alle Ergebnisse wurden im Plenum vorgestellt und diskutiert. Was zeigt sich als gemeinsamer Nenner? Was gilt es konkret auf den Weg zu bringen? Gemeinsam wurden die zentralen nächsten Schritte beschlossen.

Mit der Methode LEGO lassen sich Themen nicht nur visualisieren. Durch das Bauen von metaphorischen Modellen werden sie im wahrsten Sinne des Wortes „begreifbar“.

Print Friendly, PDF & Email